Tjarki Fundkater

EKH männlich kastriert geb: 2012

Kategorien: ,
   

Beschreibung des Tieres

29.07.2020

  • Rasse: EKH
  • Geschlecht: männlich, kastriert
  • Farbe:  schwarz-weiß
  • geb: 2012
  • Haltung: Wohnung
  • Fundort: Fulda

Der hübsch gekennzeichnete Tjarki kam als Fundkater ins Tierheim. Da er eine dichte, robuste Fellstruktur und einige Narben aufweist, denken wir, dass er schon über eine längere Zeit als Freigänger unterwegs war. Auch ist er sehr schreckhaft und wir wissen leider nicht, was er schon alles erlebte, aber so wie es aussieht hatte der freundliche Kerl wohl noch kein gutes Zuhause genossen und musste sich immer durchschlagen.

Ein paar Tage nach Ankunft bekam er einen Krampfanfall und der Tierarzt stellte Epilepsie fest. Nun wird er mit Tabletten eingestellt. Da es im Tierheim immer sehr stressig für die Katzen ist, suchen wir nun dringend für Tjarki ein ruhiges Zuhause oder gerne auch eine Pflegestelle, mit Menschen, die sich mit dieser Krankheit auskennen oder es sich zutrauen wollen. Eigentlich ist es auch nicht besonders schlimm, wenn er gut eingestellt ist. Epileptiker können damit gut leben und alt werden.

Tjarki sollte allerdings wenig Stress ausgesetzt werden, regelmäßig seine Tabletten bekommen und nur noch in reiner Wohnungshaltung leben. Gegen eine ruhige vorhandene Mieze hätte er sicher nichts einzuwenden und ein gesicherter Balkon oder ein Freigehege würden ihm als ehemaligen Freigänger das Leben noch etwas verschönern.

Natürlich stehen wir bei Fragen auch gerne mit Rat zur Seite. Gerne können sich Interessierte auch mit Frau Pietrek Tel. ( 0661-31649) in Verbindung setzen. Sie betreut seit 10 Jahren eine Katze mit Epilepsie.