Golden Retriever, Rüde, kastriert, geb: 07. 2019

Kategorie:
   

Beschreibung des Tieres

10.09.2020

  • Rasse: Golden Retriever
  • Geschlecht: Rüde, kastriert
  • geb: 07.2019
  • SH: ca. 55 cm

Simba wurde aus privaten Gründen abgegeben, aber es war auch von Anfang an klar, dass er kein einfacher Hund ist. Ein Teil mag auf unzureichende Erziehung und fehlende Grenzaufzeigung zurückzuführen sein, aber wir ziehen auch gesundheitliche Ursachen für sein Verhalten in Betracht, entsprechende Untersuchungen laufen noch.

Simba ist an sich freundlich, auch gegenüber Fremden und zieht die Aufmerksamkeit leicht auf sich. Er lässt sich gut anleinen und geht auch gerne mit, Streicheleinheiten sind willkommen und er ist verspielt. All das ist wunderbar, solange es so läuft, wie er sich das vorstellt. Doch versucht man, ihn einzuschränken oder sich durchzusetzen, sperrt er und hätte auch kein Problem damit, sich mit den Zähnen Respekt zu verschaffen. Deshalb wird Simba grundsätzlich mit Maulkorb geführt, ganz besonders beim Training. Dieses zielt darauf ab, dass er lernt, sich zurückzunehmen. Das gilt auch ganz besonders, wenn es um Futter geht oder um Spielzeug, vor allem Bälle, die daher tabu sind. Er muss lernen, Menschen zu respektieren, nicht, sie zu benutzen und zu dirigieren. Es hilft natürlich, dass er gern lernt.

Soweit sind diese Probleme nicht ungewöhnlich, was uns Sorgen macht, ist, dass er u. U. spontan seine Laune ändert. Deshalb kann man nicht unbedarft mit ihm umgehen, sondern muss achtsam sein und Hunde gut lesen können. Er lässt sich dann auch wieder einregeln und das ist positiv.

Daraus ergibt sich, dass er nicht zu Kindern sollte, andere Hunde sind bisher kein Problem. Evtl. reagiert er mal an der Leine wie so viele andere Hunde auch, das ist zu beheben.

Simba ist also nicht in erster Linie ein Golden Retriever, wie man ihn sich allgemein vorstellt, sondern ein Hund mit Schwierigkeiten, der in erfahrene Hände gehört, zu jemandem, der viel mit ihm arbeiten kann und ihn ein stückweit später auch so nimmt, wie er ist. Wir unterstützen natürlich, so gut wir können und man kann ihn auch in Ruhe kennenlernen.