Kategorie:
   

Beschreibung des Tieres

05.02.2016

Sigma durfte die letzten Monate ihres Lebens auf einer Pflegestelle verbringen. Dort fühlte sie sich sehr wohl und konnte ihr Lebensalter noch glücklich und zufrieden genießen. Dort wurde sie geliebt und durfte nach vielen Jahren im Tierheim noch einmal erleben, was es bedeutet ein Zuhause zu haben. Mit 14 Jahren lief sie über die Regenbogenbrücke.

  • Rasse: Deutscher Schäferhund
  • Geschlecht: Hündin, kastriert
  • Alter: geb. 3. 8. 2007
  • Schulterhöhe: ca. 60 cm
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

4 Jahre ihres Lebens verbringt SigMa nun schon bei uns im Hundehaus, das ist unfassbar lange für ein Hundeleben. Es gab nur wenige, die überhaupt nach ihr gefragt haben, dabei ist sie keine Hündin, die schwieriger wäre als andere Hunde, die vermittelt werden konnten. Inzwischen hat sie das 12. Lebensjahr überschritten und ihr wird nicht mehr so viel Zeit bleiben, aber die sollte sie nicht in einem Zwinger im Tierheim verbringen müssen. Sie baut Bindung auf, kann verschmust, sogar verspielt sein. Wenn man es richtig macht, ist sie auch gut führbar, Menschen mit Hundeerfahrung oder solche, die es lernen wollen, können mit ihr daran arbeiten. Das macht sie auch gut mit. Aber man merkt ihr die Jahre im Tierheim natürlich an. Es gibt Hunde, die sich wohl fühlen, sie sicher nicht. Sie bekommt Zuwendung, aber es ist kein Zuhause.

Natürlich darf Mitleid nicht der einzige Grund sein, weshalb man sich für sie interessiert, aber wir sind uns sicher, dass man die Zeit mit ihr genießen kann. SigMa wurde zuvor in einem Zwinger mit Zugang zur Wohnung gehalten. Eine Zwingerhaltung kommt aber nicht mehr infrage, sie hat, wie so viele ältere Hunde eine Hüftprobleme, die aber mit Schmerzmitteln oder anderen geeigneten Therapien gut beherrschbar sind. Trotzdem ist sie sehr bewegungsfreudig und mag ihre täglichen Spaziergänge. Sie war es gewohnt körperlich gut ausgelastet zu werden, das merkt man immer noch, zudem apportiert sie gern.

Sie ist wachsam und zeigt einen starken Schutzinstinkt, aber sie kann kontrolliert werden, wenn sie ihrem Menschen vertraut und der ihr auch vermitteln kann, dass er die Dinge regelt. Es ist erstaunlich, wie gut sie dann folgt. Die Hündin hat Power und kann ganz ordentlich an der Leine ziehen. Über gezieltes Training ist das recht gut beherrschbar. Das ist auch nötig, da sie hin und wieder bei Hundebegegnungen reagieren könnte. Sie lernt aber gern, auch Hundeschule macht ihr Spaß. Sie kennt alle Grundkommandos, Voraussetzung dafür, dass sie ihnen auch Folge leistet, ist, dass sie ihren Menschen absolut respektiert. Sie ist das, was man einen Charakterhund nennt, etwas ganz Besonderes. Ab und zu ist Fellpflege natürlich nötig, allzuviel hält SigMa allerdings nicht davon.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sigma nur nach Absprache geführt werden kann.

Sigma hat Paten, vielen Dank!