Miru (Bak)

Kategorie:
   

Beschreibung des Tieres

Geteilte Freude ist doppelte Freude

– Bak und seine neue beste Freundin Lanka

 

November 2017

wir hatten eine ganz ausgezeichnete total ruhige Rückfahrt: Bak lag die ganze Zeit brav da und schaute nur, was Lanka macht… das tut er jetzt auch hier. Er schien den Garten sofort absolut klasse zu finden (viele Treppen, viel zum stöbern), und um unsere Katze kümmert sich gar nicht. Die hat ihm kurz ihre Empörung demonstriert und damit war es gut.

Hier drin ist er sofort überall herumgelaufen, total entspannt und nicht ängstlich. Das freut mich. Insgesamt orientiert er sich total an Lanka und liegt jetzt so, dass er sie und mich im Blick hat. Ein goldiges Bild.

Ich melde mich wieder mit Fotos!

Vielen herzlichen Dank an Sie alle, und große Hochachtung vor Ihrer Arbeit.

Herzliche Grüße

Iduna M.

 


 

Dezember 2017

Liebes Tierheim-Team,

Bak heißt jetzt Miru, das soll so viel wie Kraft/Leben bedeuten. Und er ist ein ganz ganz goldiges Kerlchen. Er ist sehr lieb, und lernt außergewöhnlich schnell, ganz besonders was Lanka ihm beibringt (siehe Foto).

Hier nun die ersten Fotos aus unserem Garten. Den Knochen gibt er brav aus, er ist auch nicht futterneidisch, und Lanka findet er maßlos toll (sie ihn aber auch…).

Herzliche Grüße und alles Gute für Sie alle,

Iduna M.

 


März 2018

 

Ein wunderbarer Zufall hat Bak und seine Familie zusammen geführt!

 

Liebes Team,

heute möchte ich Ihnen das neueste Foto von Miru schicken, welches wir heute am Dreienberg (Friedewald) gemacht haben.

Miru ist nun 8 Monate alt und 2,5 Monate bei uns, und wir sind sehr glücklich, dass er hier ist. Er hat ganz offenbar gefehlt. Lanka ist glücklich und hat wieder so viel Freude am Spielen, aber der Kleine ist auch ganz einfach ein Goldschatz: immer freundlich, absolut gutartig, ohne jeden Hang zu Raufereien. Er kann schon ganz erstaunlich viel. Er schaut sich natürlich alles von Lanka ab, und sie hilft mir beim Erziehen, aber er lernt auch alleine von mir „Extras“. Es macht große Freude, ihm etwas beizubringen. Er will überall „helfen,“, d.h. er transportiert ständig Sachen herum: Werkzeug, Wäsche, Kaminholz, und hat die Augen immer ganz aufmerksam bei allem.

Mit anderen Hunden kann er sehr gut umgehen, d.h. er ist respektvoll und vorsichtig, und im Spiel einfach nur fröhlich. Er ist sehr fit, rennt gerne, am liebsten aber schnüffelt er. Bei Spaziergängen entfernt er sich nie weit und kommt sehr gerne her beim Rufen. Manchmal flitzt er ganz alleine etliche Runden über Wiesen und Felder: aus Freude am Leben. Und er zeigt uns den ganzen Tag, wie glücklich er ist, nun eine Familie zu haben. Es war ein wunderbarer Zufall, daß ich Miru bei Ihnen gefunden habe.

Ich halte sie auf dem Laufenden, und wünsche Ihnen für heute alles Gute.

Herzliche Grüße Iduna M.