Kategorie:
   

Beschreibung des Tieres

Januar 2018

Bibo hat sich gut eingewöhnt

 

Hallo liebes Tierheim,

Bibo hat sich schon sehr gut bei uns eingewöhnt. Er taut jeden Tag mehr und mehr auf und testet auch schon gerne wo seine Grenzen sind. Im großen und ganzen funktioniert aber alles seht gut.

Liebe Grüße

 


 

Februar 2018

Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz!

 

Hallo liebes Tierheim,

Ich bin jetzt schon ein paar Wochen in meinem Zuhause und bin richtig gut dort angekommen! Anfangs wollte ich unbedingt alles ausprobieren. Ich dachte, alles was auf dem Boden liegt, ist meins… da hab ich mich aber ordentlich getäuscht. Ich hab mich soooo gefreut, dass so viele Schuhe im Flur stehen aber immer wenn ich sie haben wollte, wurden sie mir wieder weggenommen und dafür etwas anderes zum kauen gegeben. Inzwischen habe ich verstanden, dass ich nur darauf rum kauen soll und lasse die Schuhe in Ruhe, außer wenn ich mal Pipi muss… dann nehme ich das Paar, welches mein Frauchen immer anzieht um mit mir spazieren zu gehen und bring es ihr. Meistens zieht sie es aber erst später an, angeblich, weil ich nicht bestimmen soll, wann wir rausgehen. Apropos spazieren gehen, mir wird immer ein Geschirr angezogen und erst danach zieht sich mein Frauchen an sie braucht dabei aber immer mega lange, dann setz ich mich immer neben die Haustür und warte, bis sie endlich fertig ist.

Die Zeit, in der wir nachmittags rausgehen ist meine Lieblingszeit! Es passieren immer andere Sachen, manchmal macht sie mit mir Übungen draußen, die in der Wohnung schon sehr gut klappen. Das macht mir richtig viel Spaß aber es ist trotzdem sehr anstrengend, zum Glück macht sie das immer nur 10-15 Minuten lang, dafür aber manchmal mehrmals am Tag.

Ich hab auch schon ganz viel gelernt. Ich soll nicht an der Leine ziehen, sonst bleibt sie nämlich stehen und wartet bis ich zu ihr komme, wenn wir im Wald oder am Feld langlaufen, macht sie die Leine immer auf die längste Öse, dann sagt sie mir immer “auf”, dass heißt das ich vorlaufen darf aber trotzdem nicht ziehen soll, ansonsten laufen wir immer wie ein Team nebeneinander. Außerdem kann ich schon einen Trick, neben den ganzen langweiligen Sachen wie “Sitz”, “Platz”, “Decke”, “Bleib” usw. wir arbeiten noch an allem aber ich kann es immer besser! Der Trick den ich kann ist “High Five”, am Anfang hab ich überhaupt nicht verstanden was sie von mir wollte, doch dann hatte ich den Dreh sehr schnell raus.

Inzwischen, darf ich sogar auf das Sofa und in das Bett von meinem Frauchen, auf das Sofa darf ich aber nur, wenn genug Platz ist und ganz alleine darf ich gar nicht drauf. Ins Bett darf ich immer wenn wir schlafen gehen, dann lege ich mich immer zu meinem Frauchen und kuschel mich so richtig neben sie.

Wenn sie das Licht aus macht, gehe ich dann aber dich lieber in mein eigenes Bett, da habe ich mehr Platz und es ist mindestens genauso gemütlich.

Das war jetzt ganz schön viel zu erzählen, puuh. Naja, jetzt habe ich euch erst mal auf den neusten Stand gebracht.

Liebe Grüße

Bibo (und Frauchen)

(Hier habe ich noch ein paar Bilder, da wurde ich richtig gut in Szene gesetzt.)