Isko hat wieder Freude am Leben -Update: 01.09.18

Liebe Tierfreunde!

Wir möchten Ihnen einen Hund ans Herz legen, der nun dringend unser aller Hilfe bedarf, damit er nicht weiterhin ein Leben voller Schmerzen verbringen muss.

 

 

 

 

Es geht um Isko, einen knapp 2 jährigen Schäferhundrüden, der im Spätsommer bei uns im Tierheim zur Abgabe vorgestellt wurde. Sein Frauchen erzählte uns damals, dass sie ihn wegen ihrer eigenen Erkrankung abgeben müsse. Leider war da schon sichtbar, was sich dann auch im Röntgenbild bestätigte. Isko hat schwere Hüftdysplasie, eine Fehlbildung der Hüftgelenke, und zwar derart, dass er nicht erst zum Vorstellungszeitpunkt, sondern bereits seit einiger Zeit sehr große Schmerzen gehabt haben muss. Und das auch noch auf beiden Seiten. Eine Schmerzmittelgabe brachte zwar sofortige Linderung, doch das kann für so einen jungen Hund keine Dauerlösung sein. Ohne Schmerzen laufen, ja, wieder spielen zu können, das gehört zu einem guten Hundeleben dazu. Doch davon kann momentan keine Rede sein. Dabei ist Isko so ein lieber, geduldiger Schatz, der auch altersbedingt durchaus mal Flausen im Kopf haben kann. Er mag jeden Menschen und umgekehrt.

Nach Besprechung mit Tierärzten und einer Spezialklinik ist die optimalste Lösung für Isko der Ersatz der Hüften jeweils durch ein künstliches Gelenk. Und da brauchen wir jetzt dringend Ihre Spenden, denn die Operation wird mindestens 3000.- € kosten….pro Seite und das möglichst bald.

 

 

Trotz allem hat das Schicksal es aber auch gut mit Isko gemeint, denn er hat vor kurzem ganz liebe Menschen gefunden, die das Wesen Iskos gerührt hat und die mit ihm nun durch dick und dünn gehen werden. Er darf dort sein warmes Körbchen auf Dauer aufstellen und kann sich sicher sein, dass er liebevoll gepflegt wird. Damit hat er die besten Voraussetzungen, dass die Operation auch gelingt und er dann ein schmerzfreies Leben führen kann.

 

Um dieses kleine Weihnachtswunder nun vollkommen werden zu lassen, hoffen und vertrauen wir jetzt auf Ihre Unterstützung, jeder kleine Betrag trägt dazu bei, Iskos Hoffnung auf ein schmerzloses Laufen zu erfüllen. Für uns als Verein ist es schwierig, diese Kosten allein zu stemmen.

Über den weiteren Verlauf werden wir natürlich berichten, damit auch Sie teilhaben können an Iskos Weg ins neue Leben. Wir danken Ihnen bereits jetzt in Iskos Namen.

 

Spendenkonto: DE54 5305 0180 0000 017763 Stichwort: ISKO
Tierheim Fulda-Hünfeld e.V.
Sparkasse Fulda
BIC: HELADEF1FDS

Update: Mittlerweile fand am 12. Januar die 1. Operation statt in der Tierklinik Weiterstadt. Es konnte dort aber keine Prothese eingesetzt werden, da der Oberschenkelknochen zu weich und zu schmal war, die Prothese hätte nicht gehalten. Deshalb wurden der Hüftkopf und – hals entfernt, damit die schmerzhafte Reibung in dem schadhaften Gelenk nicht mehr stattfindet. Auch, wenn es nicht die gewünschte optimale Lösung ist, so ist es dennoch eine, mit der Isko sehr lange bald ohne Schmerzen laufen können wird. Er erholt sich auch rasch, so dass bald mit der Physiotherapie begonnen werden kann.

         

            Kurz nach der OP                                  Isko ist wieder wach       

Die 2. Seite soll, wenn alles weiter so verläuft, etwa März/April gemacht werden und hier wird eine Prothese eingesetzt werden können. Auch hierfür werden wir weitere Spenden benötigen, doch dieser liebenswerte Hund hat es verdient, dass wir ihm helfen.

Update 23. März 18: Heute wurde nun die 2. Hüfte Iskos versorgt. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Näheres werden wir bald erfahren.

Danke an alle, die bereits schon geholfen haben und an die, die es noch tun werden.

Update 1. September 18:
Liebe Tierfreunde!!!
Isko wurde nun offiziell vermittelt. Damit bleibt er auf seiner bisherigen Pflegestelle. Er hat sich sehr gut entwickelt, kann draußen nach Herzenslust toben und tut dies auch ausgiebig und mit viel Freude. Wir haben alle Spaß daran. Ein wenig Muskeln darf er noch an der Hinterhand aufbauen und seit einiger Zeit steht auch die Erziehung auf dem Programm, aber einem glücklichen Hundeleben steht nun nichts mehr im Wege.
Tausend Dank an alle, die dazu beigetragen haben.