Hunde-Akademie Perdita Lübbe zu Besuch mit dem Seminar:“Mensch-Hund-Körpersprache“ am 09.07.2013

Bei strahlend blauem Himmel, Sonnenschein und guter Laune trafen sich morgens um 10 Uhr 22 Interessierte, darunter in erster Linie Gassigeher, aber auch Hundehalter und Mitarbeiter sowie Vorstandsmitglieder des Tierheims, vor Ort. Perdita Lübbe-Scheuermann begrüßte alle in ihrer lockeren Art, versuchte sich die Namen der Teilnehmer zu merken und erfragte deren Erwartungen. Es ging dann auch nach einer kurzen Einführung bald los. Das erste „Opfer“ war Tobias Abel, der unseren Rüden Riccoführen sollte und im Verlauf dadurch eine Menge über die Möglichkeiten der körpersprachlichen Kommunikation erfuhr und auch gleich anwenden konnte.

Dabei zeigt sich Ricco als eigentlich recht leichtführig, wenn gewisse Grundregeln beachtet werden. Ebenso zum Einsatz kam die Hündin Cindy, die sich bestens zu präsentieren wußte. Frau Lübbe-Scheuermann kommentierte denn auch das Verhalten der beiden Hunde entsprechend und mancher war überrascht, wie manipulativ und geschickt Hunde sein können ohne dass wir Menschen es überhaupt wahrnehmen. Schließlich hatte auch der Rüde Larry („ein ganz feiner Hund“, O-Ton) seinen Auftritt. Fest gehalten wurde alles von Perdita Lübbe-Scheuermanns rechter Hand und Freundin Silke Giesing per Video. Wieder im kühlen Tierheim-Café wurde alles nochmals auf der Leinwand angesehen und dadurch noch viel mehr an Details erkennbar.

Dann gab es eine kurze Pause bei  einem kleinen Imbiß incl. selbstgemachter Salate und Kuchen. So gestärkt ging es in die zweite Runde. Der Schwerpunkt lag darauf, dem Hund klar machen zu können, dass der Mensch in der Lage ist, die Führung zu übernehmen und sich durchzusetzen. Daraus wurde auch eine Voraussetzung für die Leinenführigkeit entwickelt ebenso wie die Möglichkeit, Hundebegegnungen stressfrei für alle Beteiligten zu gestalten. Wieder kam Tobias mit Ricco zum Einsatz, wodurch bereits Lernerfolge sichtbar wurden. Aber dieses Mal war auch der Rüde Otto mit von der Partie, der sich, was später vor allem im Video deutlich wurde, teilweise als raffinierter Schauspieler entpuppte, der eigentlich recht genaue Vorstellungen davon hat, was er will und dieses Ziel meistens auch erreicht, wenn man nicht darum weiß. Vielen dürfte ein weiteres Licht aufgegangen sein, wenn er an sich und die Leinenführigkeit seines eigenen Hundes dachte. Unsere Referentin erklärte denn auch mit viel Geduld, Lob und auf verschiedene  Arten in humorvoller Weise, so dass es leicht war, ihr zu folgen. Schwer war es dagegen für die Akteure vor der Kamera vor Aller Augen das Gehörte umsetzen zu müssen. Ihnen, insbesondere Tobias, ein extra Lob an dieser Stelle. Auch diese Sequenzen wurden gefilmt und nochmals durchgesprochen, gefolgt von einer weiteren Pause.

Der dritte praktische Teil sollte zeigen, wie man das bisher  Besprochene bei Leinenaggressionen anwenden kann. Abermals war Ricco im Mittelpunkt, der denn auch prompt auf seinen Lieblingsrivalen, unseren Rottweiler Ronny, reagierte, während sich dieser angemessen und sehr souverän verhielt. Am Ende hielt Ricco es aus, dass Ronny an ihm vorbei spazierte, wenn auch noch auf gewisse Distanz. Mit dem passenden Kommentar „Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden“ ging es zur letzten Nachschau wieder ins Café.

Die Zeit verging wie im Fluge (irgendwie hat daher auch keiner daran gedacht, Bilder zu machen), es war an keiner Stelle langweilig und man hätte noch stundenlang zuhören können. So war auch bei der abschließenden Feedbackabfrage der allgemeine Tenor, dass jeder auf seine Kosten gekommen war. Frau Lübbe-Scheuermann bedankte sich ihrerseits bei den Teilnehmern und lobte nicht nur deren große Aufmerksamkeit, sondern auch das Fuldaer Tierheim, insbesondere seine gepflegte Außenanlagen und die Lage.

Bleibt es nun nur noch an uns, sich ganz herzlich für ein gelungenes Seminar mit viel Augenzwinkern bei Frau Perdita Lübbe-Scheuermann und ihrer Unterstützung, Frau Giesing, zu bedanken. Und so ist der Wunsch nach einer Fortsetzung beiderseits nicht verwunderlich, ein Termin für das nächste Jahr ist trotz des übervollen Terminkalenders der bekannten Hundeexpertin bereits im Gespräch und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Hunde-Akademie Perdita Lübbe zu Besuch mit dem Seminar:“Mensch-Hund-Körpersprache“ am 09.07.2013