Grausiger Fund von toten Meerschweinchen

 

 

 

Am 06.08. wurde ein schrecklicher Fund im Landkreis Fulda in Poppenhausen-Sieblos gemacht. Dort wurden über 70 Meerschweinchen entsorgt.  Was für ein grausiger Anblick, ein großer Haufen von toten Meerschweinchen und im Gebüsch liefen noch ein paar Überlebende herum.

 

 

 

 

 

 

Diese wurden von tierlieben Menschen eingefangen und zu uns ins Tierheim gebracht. Unter den 15 Meeris befinden sich nun ein Erwachsenes und 14 Jungtiere zwischen 4-7 Wochen alt in unserer Obhut. Einige säugen sogar noch an der Mutter.

Es kann gut sein, dass noch weitere Meerschweinchen in der Umgebung umherirren.

 

 

 

 

Falls jemand etwas gesehen hat, bitte unbedingt bei der Polizeidienststelle in Fulda melden. 

 

 

 

Den überlebenden Meerschweinchen geht es den Umständen entsprechend gut, sie sind jetzt in Sicherheit und werden erstmal vom Tierarzt untersucht und wenn notwendig behandelt. Demnächst suchen sie alle ein liebevolle Zuhause bei verantwortungsbewussten Menschen und weiteren Artgenossen, um dann ein glückliches Meerschweinchenleben führen zu können. Wer noch ein Plätzchen frei hat, kann die Meeris gerne kennen lernen und sich im Tierheim Fulda-Hünfeld e.V. unter Tel.: (0661) 607413 oder unter kleintiere@tierheim-fulda.de melden, um einen Termin zu vereinbaren.

Noch mehr Fotos und Einzelheiten zu den Tieren folgen demnächst auf unserer Kleintierseite.