Girls’ Day im Tierheim Fulda am 27.04.2017

Neun Mädchen und ein Junge erlebten einen Tag unter Tieren beim Girls’Day

Der 1.Vorsitzende Herr Heurich und Frau Pietrek vom Vorstand begrüßten die Schüler im Tierheim und führten sie durch die einzelnen Bereiche des Tierheimes, wie beispielsweise der Hundetrakt, das Katzenhaus und die Kleintiervilla.

  

Die Schüler wurden über den Tagesablauf und die einzelnen Tätigkeiten in der Tierpflege informiert. Die meisten stellten sich den Beruf als Tierpfleger wesentlich einfacher vor- ein paar Streicheleinheiten, Gassi gehen- aber in erster Linie müssen tagtäglich die Tierunterkünfte gereinigt, desinfiziert und instand gehalten werden.

  

 

 

Dabei ist der Kontakt mit Ausscheidungen oder unangenehmen Gerüchen unumgänglich. Das bekamen die Schüler dann auch sehr schnell zu spüren, als sie in zwei Gruppen aufgeteilt wurden und direkt beim säubern der Tierunterkünfte mithelfen durften.

 

 

Besonders im Hundetrakt merkten sie, dass es körperlich harte Arbeit ist.

 

 

 

     

 

Zwischendurch hatten sich alle erst einmal eine Pause verdient. Im Vereinscafé konnten  die Schüler ihr Frühstück essen und sich etwas ausruhen. Herr Heurich informierte sie während dessen über den Tierheimbetrieb, den Beruf des Tierpflegers, die Arbeiten des Vorstandes und über einzelne Vermittlungskriterien.

   

Die schönste Beschäftigung des Tages war natürlich mit den Katzen zu spielen, Streicheleinheiten zu verteilen und zum Abschluss der gemeinsame Spaziergang mit Hund Pepper und Nico durch den Michelsrombacher Wald.

Nicht nur den Kindern gefiel dies. Teddy, Nico und Pepper fanden die Streicheleinheiten auch so richtig gut und konnten davon gar nicht genug bekommen.

 

 

 

 

  

 

   

   

Am Ende des Tages gab es noch ein Gemeinschaftsfoto mit den Hunden.

  

Girls’ Day im Tierheim Fulda am 27.04.2017