Auszubildende zeigen ein Herz für Tiere

Berufsschülerinnen bauen Kleintiergehege
für das Tierheim Fulda-Hünfeld

Haustiere bieten den Menschen Gesellschaft, sind treue Begleiter im Leben der Menschen und helfen der Polizei und Menschen mit Behinderungen. Doch Tiere benötigen selbst auch manchmal Unterstützung von Menschen. Mit diesem Gedanken starteten die sechs weiblichen Auszubildenden zu Kauffrauen für Büromanagement an der Konrad-Zuse-Schule in Hünfeld zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Vogler das Projekt „Ein Herz für Tiere“. Nach der Erarbeitung der theoretischen Grundlagen von Projektarbeit, informierte sich die Gruppe zuerst vor Ort im Tierheim Fulda-Hünfeld über die konkrete Situation und erfuhr dabei von der stellvertretenden Tierheimleiterin, Frau Schneider, viele sehr traurige und teilweise auch wütend-machende Schicksale der dort untergebrachten Tiere. Das Tierheim Fulda-Hünfeld finanziert sich neben Zuweisungen der Kommunen aus Spendengeldern, die jedoch regelmäßig kaum ausreichen, um Futter, Medikamente und Ausstattung zu besorgen. Daher ist das Tierheim auf ehrenamtliche Helfer und Unterstützung jeder Art aus der Bevölkerung angewiesen. Möglichkeiten der Hilfe könnten beispielsweise auch sein, mit den Hunden spazieren zu gehen, aktiv bei der Tierpflege mitzuwirken, Tierpatenschaften zu übernehmen oder Tierutensilien wie Kratzbäume, Hundekörbe und Tierspielzeug zu spenden.

15_09_18_2_Kleintiergehege_Konrad-Zuse-Schule  15_09_18_4_Kleintiergehege_Konrad-Zuse-Schule

Um die Unterbringung der Tiere artgerecht zu gestalten, fallen im Tierheim Fulda- Hünfeld auch regelmäßig Investitionen für bauliche Maßnahmen im Innen- und Außenbereich an. So wurde erst im Frühjahr eine Unterkunft für Kleintiere fertiggestellt. Eine Möglichkeit, die Kaninchen, Hasen, Hamster, etc. bei entsprechendem Wetter auch im Freien zu halten, fehlte noch.

15_09_18_1_Kleintiergehege_Konrad-Zuse-Schule  15_09_18_Kleintiergehege_Konrad-Zuse-Schule

Als berufliche Schule verfügt die Konrad-Zuse-Schule in Hünfeld auch über Werkstätten im metallgewerblichen und holztechnischen Bereich, sodass die kaufmännischen Auszubildenden die Idee entwickelten, in Kooperation mit diesen Abteilungen der Schule Kleintiergehege nach der Vorstellung der Tierheimleitung zu fertigen und zu spenden. Mit Unterstützung der Firmen Holz-Strupp in Fulda und Siebert in Hünfeld, die das notwendige Material spendeten, konnte die weibliche Lerngruppe selbst auch praktische Erfahrung in der Holzwerkstatt der Schule sammeln und zwei Kleintiergehege für den Außenbereich des Tierheims fertigen.

15_09_18_5_Kleintiergehege_Konrad-Zuse-Schule

 

Bei der Übergabe an den ersten Vorsitzenden des Vereins Tierheim Fulda-Hünfeld e.V., Herrn Heurich, war die Freude auf allen Seiten groß. Der Dank des Tierheims geht im Namen der Kleintiere an alle Unterstützer und Sponsoren in der Schule und der heimischen Wirtschaft.

Auszubildende zeigen ein Herz für Tiere