Adventssonntag, 27. November 2016

Hallo Leute,

heute will ich euch vom Adventsfest berichten:

Voller Spannung erwarteten unsere Jungspunde die Gäste und begrüßten sie freudig mit lautem Gebell.

  

Viele ehemalige Tierheimbewohner kamen mit ihren Familien zum Fest, um von ihrem neuen Zuhause zu berichten.

 

Das freute auch unsere Tierheimleitung Eva und Tierpflegerin Sonja sehr.

 

 

 

Es ist immer wieder großartig zu sehen, wie glücklich die Menschen und ihre Fellnasen miteinander sind. Interessant sind auch die vielen Geschichten, mit welchen Tricks wir doch immer wieder alle um die Pfote wickeln. Damit kenne auch ich mich  besonders gut aus, meint Frauchen.

Schon zur Mittagszeit gab es wieder leckeres Essen mit einem Salatbüffet und vielen selbstgebackenen Kuchen. Hmm, roch das lecker.

Vielen Dank für die fleißigen Helfer, die unsere Gäste mit ihren Back-und Kochkünsten verwöhnt haben. 

Unser Team vom Grill gab wieder sein Bestes.

  

Im Cafe und auf dem Dachboden wurde es dann ganz schnell ziemlich eng.

  

Dort gab es auch wieder einen Bastelstand, einen Flohmarkt, einen Infostand und natürlich die beliebte Tombola.

Unsere Losverkäufer hatten wieder alle Hände voll zu tun.

Der Gewinner des ersten Preises ist meinem Frauchen leider entwischt, aber diese Familie konnte sich über den 2.Preis (2 Karten für „Santiano “„ Die Ruhe vor dem Sturm“ im Wert von 120€, gespendet von Herrn Martin Gremm vom Esperanto in Fulda) freuen.

 

 

Der 3.Preis (1 Gutschein  von EFM-Markt im Wert von 50€; gespendet von Herrn Michael Jestädt / Firma Registrier Kassen GmbH in Fulda) ging an diese Dame.

 

 

 

Auch wenn am 1.Adventssonntag kein Schnee lag, so kam doch der Nikolaus vorbei und hatte wieder einige Leckerli in seinem Sack. Stacy himmelte ihn förmlich an, sie war ganz fasziniert von dem roten Zipfelmann.

Besonders die Kinder freuten sich über ein kleines Geschenk.

 

 

 

 

Ja und wen küsst denn der Nikolaus da?

Ich glaube das ist die Nikolausfrau.

 

 

 

 

Meine alte Freundin Tita kam extra vom Knüllwald gefahren. So eine weite Anreise muss natürlich auch mit einem Leckerli belohnt werden. Außerdem wurde sie noch ganz dolle von meinem Frauchen durch geknuddelt, denn die freut sich immer riesig, wenn ihre ehemaligen Pflegekinder zu Besuch kommen.

Dieses Jahr gab es noch eine besondere Überraschung für unsere Gäste. Zum ersten Mal gab es den Tierheimkalender 2017 zu kaufen. Unsere liebe Fotografin Kerstin Junker hat die tollen Fotos und Gestaltung des Kalenders ganz kostenfrei für das Tierheim übernommen.

Alle abgebildeten Tiere sind Tierheimbewohner. Unsere Fellnasen mussten nur ein bisschen vor der Leinwand posieren, die Assesoires hat Kerstin dann auf ihrem Computer eingearbeitet. Beim Fotoshooting halfen auch einige Vorstandsmitglieder mit. Sie mussten ganz schön viel Bestechungsgeld bezahlen, in Form von Leckerli und Streicheleinheiten.

 

 

 

Zwischendurch gingen wieder viele zum Fotoshooting mit Kerstin Junker. Draußen war das Wetter leider nicht so gut zum fotografieren, deshalb wurde der Arztraum kurzerhand zum Fotostudio umgebaut. Kerstin gab alles und als Dank gab’s zwischendurch immer mal ein Küsschen von den Fellnasen.

So, nun aber zu unseren Gästen:

 

Hier seht ihr Luna, bei uns hieß sie noch Lila und daneben das ist ihr Freund Max.

 

 

 

Das ist der 15 jährige Senior Nano mit seiner Familie. Er lebt nun schon 14 Jahre dort. Als er noch jünger war, gab er auch immer mal eine sportliche Einlage am Fest. Schließlich wollte er den Tierheimleuten ja auch zeigen, was er so drauf hatte.

 

 

 

Mephisto ist mit seinem Herrchen unser Stammgast. Sie kommen jeden Samstag zu Besuch auf einen Kaffee und einen Plausch.

 

 

 

 

Bea hatte sich heute besonders schick gemacht und sich den besten Platz gesichert.

 

 

   

Agathe und Eduard schauten auch wieder vorbei.

Das ist die hübsche Finny und hier unser ehemaliger Icey mit seinem Herrchen.

Die hübsche Abby ist noch jung und recht schnukkelig.

 

 

 

 

 

 

Diese nette Lady ist nun schon 12 ½ Jahre. Frieda hieß bei uns Jill und kam mal aus Ungarn angereist, so wie ich.

 

 

 

 

 

Das sind Lotte (unsere ehemalige Medena) und Ella. Die beiden spielen gerne miteinander.

 

Bella, die süße kleine Maus ruhte sich in einem Kuschelkörbchen aus und ließ sich von unseren Leuten durchkraulen. Sie ist mit ihren 4 Monaten ja auch noch so zuckersüß, und verzauberte alle mit ihrem Charme.

 

Ronja ist eine edle Hundelady. Ihre 9 Jahre sieht man ihr gar nicht an.

 

 

 

 

 

Libra und Pepe sind gute Freunde geworden.

 

 

 

 

 

Auch Attila kam wieder zu Besuch.

 

 

 

 

 

Timo testete erst mal die Körbchen aus und machte ein Probeliegen.

 

 

 

Susi und ihr Frauchen gehen heute nicht mit leeren Händen nach Hause. Was die beiden wohl in der Tüte haben? So ein Einkauf macht natürlich auch müde. Am Infostand entdeckte Susi ein leeres Regal und während ihr Frauchen sich mit unseren Leuten unterhielt, legte sie sich schnell hinein um ein Nickerchen zu machen.

Apropo Nickerchen, mir fällt jetzt nichts mehr ein, hab genug geplaudert. Werde nun auch mein Nickerchen machen.

Aber vorher will ich mich noch im Namen meiner tierischen Kollegen im Tierheim und dem ganzen Tierheim-Team bei allen Helfern und Spendern bedanken.

Bis zum nächsten Mal, euer Kalli.